​​​​Warum testen

"Wir möchten dabei helfen, dass Menschen mit berechtigtem Anliegen einen schnellen und einfachen Zugang zu Corona-Tests erhalten. Viele Menschen möchten sich testen lassen, haben jedoch keinen Zugang zu freien Testkapazitäten in medizinischen Fachlabors. Gleichzeitig sind Experten sich einig, dass Tests auf COVID-19, sowohl im Sinne der Betroffenen als auch zur Eindämmung der Corona-Pandemie, sinnvoll sind."

Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ist eine unkontrollierte Verbreitung des Virus zu vermeiden. Das bedeutet, dass die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln unbedingt befolgt werden sollten. Ein unabhängig von den allgemeinen Verhaltensregeln bestehendes Problem der derzeitigen Bekämpfung ist jedoch, dass Virusträger die Krankheit auf andere Menschen übertragen können, obwohl sie selbst (noch) völlig beschwerdefrei (d.h. asymptomatisch) sind. Und auch wenn Beschwerden vorliegen, ist unklar, ob es sich um eine Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus handelt. Dabei sind Tests oft nur schwer zugänglich.

  • Wir möchten Corona-Tests so leicht und günstig wie möglich zugänglich machen.
  • Wir möchten Testergebnisse schnell verfügbar machen.
  • Mit einer Erhöhung der Testzahlen möchten wir zur Eindämmung der Pandemie beitragen, denn wer weiß, dass er sich angesteckt hat, kann andere vor Ansteckung schützen.
  • Durch Selbstentnahme der Proben schützen wir das medizinische Personal und schonen die knappe Verfügbarkeit von Schutzkleidung.
  • Wir vermitteln freie Testkapazitäten aus unseren Kooperationslaboren. Von Ärzten, Kliniken oder Gesundheitsämtern veranlasste Laborleistungen werden vorrangig behandelt.

Mit Hilfe einer abgestimmten Logistik und der Zusammenarbeit mit anerkannten Medizinlaboren können wir Ihnen ein schnellstmögliches Testergebnis zusichern.

Ihr corona-test-zuhause.de Team

Prof. Dr. Drosten

Charité Berlin, Entwickler des PCR-Tests auf Coronanvirus Pressekonferenz 07.03.2020

Selbstabstriche machen…. ich halte das für unproblematisch, es muss natürlich ein koordinierter Patient sein, der in den Spiegel schauen kann und das auch hin bekommt wirklich hinter das Gaumensegel zu gehen mit dem Abstrichtupfer.

Armin Laschet

Ministerpräsident
von Nordrhein-Westfalen, im Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger am 8.4.2020

Der Staat kann jetzt akut helfen, aber er ist nicht der bessere Unternehmer. Die soziale Marktwirtschaft und nicht die Staatswirtschaft hilft aus der Krise.

Markus Söder 

Pressekonferenz am 15.04.2020

Die [Testkapazitäten] müssen wir deutlich ausweiten.… weil wir nur über Tests die gesamte Datenlage und auch die Verfolgung von Infektionsketten gewinnen können.

Bundes-ministerium für Gesundheit 

Zusammen gegen Corona, 08.04.2020

Je mehr Menschen getestet werden können, desto genauer wissen wir, wie stark sich das Virus ausbreitet.

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Familien-medizin

Empfehlung, 11.03.2020

Da die für eine angemessene Versorgung notwendigen Schutzausrüstungen momentan sehr knapp und nicht überall verfügbar sind, empfehlen wir – auch im Sinne hausärztlicher Arbeits- und Gesundheitssicherheit – wann immer möglich die selbstständige Durchführung des Nasen-/Rachen-Abstrichs durch den Patienten als pragmatisches und ausreichend zuverlässiges Verfahren, sofern es die Compliance des Patienten erlaubt.